Günstige Junge Mode

Abends wärmt dich ein Bolero oder eine Strickjacke in der Farbe deiner Kleidung. Wenn es zum Feiern in den Club geht, dürfen die Kleider auch mal etwas kürzer und auffälliger sein. Aufregende Modelle mit modischen Cut-Outs an den Schultern sind auf der Tanzfläche ebenso gerne gesehen wie verführerische Spitzenkleider mit transparentem Rückenausschnitt. Tops mit glitzernden Pailletten und Wasserfallausschnitt verbreiten viel Glamour über kurzen Satin-Shorts oder einer verwaschenen Skinny-Jeans im Used-Look. Kombinieren kannst du dein schillerndes Party-Outfit mit einer Umhängetasche im Metallic-Look und sexy High Heels oder langen Overknees für die kalte Jahreszeit.

Filigraner Halsschmuck in Rosé- oder Gelbgold sind ebenfalls schöne Details. Greife statt zur Handtasche zu einem Rucksack, den du lässig über eine Schulter wirfst. Waren Metallic-Töne bislang vor allem bei Schuhen und Taschen gefragt, werden sie jetzt für Jacken verwendet. Für Gold, Silber und Bronze brauchen Sie nicht mehr für Olympia trainieren – gönnen Sie sich einfach eine tolle Steppjacke in einer der Trendfarben. Wir kombinieren die neueste angesagte Fashion und Mode aus aller Welt zu einem individuellen Kleidungsstil, der unsere Persönlichkeit ausdrückt.

Zu festlichen Events sind Empire-Kleider deine treuen Begleiter. Hier geht der Stoff bereits unter der Brust auseinander, wodurch ein kleines Bäuchlein locker umhüllt wird. Beim A-Typ ist der Oberkörper im Vergleich zum Unterkörper schmaler gebaut, sodass die Figur leicht birnenförmig erscheint. Typisch sind außerdem volle Hüften, zierliche Schultern und wenig Oberweite.

Bei Buntwäsche reichen schon 30 Grad und für Weißwäsche sind 40 Grad meist ausreichend, um deine Kleidung sauber zu bekommen. Lediglich Allergiker sollten die 60 Grad ausnutzen, wenn das Material dies zulässt. Kleidungsstücke aus empfindlichen Stoffen wie Spitze oder Seide kannst du zur Sicherheit in ein Wäschenetz oder einen alten Kissenbezug legen, ehe du sie in die Maschine gibst. Greife zu Oberteilen mit tiefen Ausschnitten, die locker fallen und deine Schultern bedecken. Auch einfarbige Pullover kaschieren deine breite Schulterpartie.

Welche Hosen sind im kommenden Frühling im Trend und wie kombinieren Sie diese am besten mit einer passenden Bluse, Jacke und Tasche zu einem gelungenen Komplett-Look? Das MONA MAG versorgt Sie mit Styling-Tipps für alle Bereiche des Lebens. Für Buntwäsche verwendest du Fein- oder Colorwaschmittel, helle oder weiße Kleidung wird mit Vollwaschmittel gereinigt, denn das enthält Bleichmittel und schützt vor Verfärbungen. Wolle und Seide freuen sich über eine Schonbehandlung mit speziellem Wollwaschmittel.

Der Brustbereich ist meist auch etwas üppiger, sodass du das Dekolleté toll betonen kannst. Kleider für den Alltag dürfen wieder herrlich weit und luftig sein. Lassen Sie sich von leichten Stoffen mit zarten Blumenmustern, fröhlichen Polka Dots oder mediterranen Stickereien umspielen. Wenn es kühler wird, streifen Sie eine Jeansjacke über und ziehen flache Stiefeletten an. Tragen Sie den Allrounder in der Freizeit zu lässigen Jeans und am Arbeitsplatz zu edlen Hosen oder zu einem Bleistiftrock. Vielfältiger Schmuck von der dezenten Goldkette im Ausschnitt bis zur kunterbunten Ethno-Kette mit Quasten und Glasperlen rundet den Look ab.